Q4/2023

Ganz frisch und aktuell:
Die Ergebnisse unseres Forschungsprojekts in Kooperation mit INTEGRAL sind da.

Junge Menschen in der Arbeitswelt!
Verstehen, wie (unterschiedlich) die Generation Z tickt!

Babyboomer (& GenX) als Führungskraft, GenZ als neue Mitarbeitende.
Warum sich das spießt und wie man besser miteinander auskommen kann, dazu haben wir mit Integral Fakten erhoben.
Ziel der Studie: Zusammenarbeit der Generationen verbessern, Recruiting erleichtern.
Mit an Bord: führende österr. Unternehmen, die sich an der Realisierung dieser Studie beteiligen.

Warum diese Studie tiefer gräbt: Wertewelten der Sinus Milieus!

1 GEN Z ist nicht GEN Z:

Alle jungen Menschen über einen Kamm zu scheren ist definitiv der falsche Ansatz - die GEN Z muss in Ihrer Vielfalt verstanden und angesprochen werden.
Unsere Studie beschreibt die durchaus sehr unterschiedlichen Lebens- und Wertewelten junger Menschen (Milieus) und analysiert wie diese auf Einstellungen und Erwartungen an die Arbeitswelt wirken

2 VERGLEICHEN MACHT SICHER:

Anders als viele Studien über die GEN Z bringt unsere Studie den Vergleich, der sicher macht. Wir liefern Daten darüber, wo sich die Erwartungen & Einstellungen der GEN Z von denen der Gesamtbevölkerung unterscheiden und wo nicht

3 KONKRETE ANWENDUNGSMÖGLICHTKEITEN:

Die ganzheitliche Beschreibung der einzelnen Milieus sowie unsere Empfehlungen sind die Basis dafür, das Verhalten der Milieus im Kontext ihrer Lebenswelt zu verstehen und darauf aufbauend geeignete Recruiting- aber auch Kommunikationsstrategien zu entwickeln.

DENN: Wenn wir einander besser verstehen, können wir voneinander lernen. Darin liegt unsere Chance, die (Arbeits-)Welt von morgen positiv zu gestalten.

Für die Wochenendausgabe der Pressebeilage "Management & Karriere" hat Pressededakteur Michael Kötritsch einen guten Artikel für die Titelseite verfasst.
Link zu Die Presse, 28.10.2023  

Link zu Trend, 12/2023  

 

Q3/2023

Vom Fragen stellen und zuhören
oder
Durch Fragen die Perspektive verändern!!

Bei einem meiner letzten Workshops habe ich mich mit meinen Teilnehmer:innen intensiv mit dem coachenden Führungsstil befasst. Ein wichtiger Punkt bei dieser Art von Führung ist, dass sich Mitarbeiter:innen durch Interventionen in Form von FRAGEN neue Sichtweisen und Handlungsoptionen erarbeiten und dadurch zu BESSEREN EIGENEN Lösungen kommen! Denn: neue Sichtweisen erhalte ich nur, wenn ich auch meine PERSPEKTIVE verändere!

Was im eigenen Kopf an Ideen, Überlegungen und Erwartungen so abläuft, weiß man (hoffentlich) und kann diese Gedanken meist auch gut ausdrücken. Die eigene Perspektive bestimmt die Sichtweise!

Zu wissen - oder besser: zu erahnen -, was in den Köpfen anderer vorgeht, wäre oft spannend und hilfreich. Aber in den wenigsten Fällen zerbrechen wir uns darüber den Kopf!

Zur Vorbereitung auf schwierige Gespräche, Verhandlungen oder Projekte kann das aber der Schlüssel zum Erfolg sein. Sich in andere Personen hineinzuversetzen und aus deren Perspektive das Thema zu betrachten, zu erfühlen und zu bewerten. Das hilft oft, um danach dann den eigenen, richtigen Lösungsweg einzuschlagen.

Q2/2023

LEGO® Serious Play®

Viel mehr als nur spielen
Ja, ich liebäugle schon lange damit, mich mit dieser Methode zu beschäftigen. Speziell im Innovationsbereich sind immer wieder Methoden gefragt, die zu neuen Ideen oder Konzepten führen. Diesen Oktober habe ich die Ausbildung zum LEGO® Serious Play®-Fascilitator gemacht und bin schlichtweg begeistert, was mit dieser Methode alles möglich ist.

Es ist die faszinierende Kombination aus spielerischem Ansatz und ernsthaftem strategischem Denken, die LEGO® Serious Play® bietet. Diese Methode eröffnet neue Horizonte für die Lösung komplexer Herausforderungen und fördert die Teamarbeit. Ich freue mich darauf, diese Technik in unsere Seminare und Workshops zu integrieren und bin überzeugt davon, dass sie einen echten Mehrwert für unsere Teilnehmer:innen darstellt.

Newsletter Q2-2023

  • Führung: Gute Chefs, gute Leistung!?
  • Kommunikation: Zwei Rosen sehen aus wie… die Kraft der Trias
  • Innovation: Wie Vertrauen die Kreativität beflügelt.

 

Newsletter Q1-2023

  • Führung: Unfähige Führungskräfte verlieren fähige Mitarbeitende 
  • Kommunikation: Das AIDA Modell -  unverwüstlich und super nützlich
  • Innovation: wie ein Strafzettel hilft, kreativer zu werden

 

Newsletter Q4-2022

  • Führung: Vertrauen - Der Erfolgsfaktor
  • Kommunikation: Wie Du Dich auf positiv programierst
  • Innovation: Warum Deine Kreativität Freiraum braucht

Sie haben spannende Themen gefunden und wollen mehr wissen?

Einfach auf diesen Button klicken Kontakt

Mehr BRAINFOOD

Den NEWSyou.can.useLETTER gibt es einmal pro Quartal - nicht öfter…versprochen!
Hier kannst Du dich anmelden:

BRAINFOOD FOR PROFESSIONALS

Oder einfach QR Code scannen:

Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der weiteren Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.